Geschäftsstelle

Hauptstr. 18
79400 Kandern
Tel. 07626 / 9732-28
Fax 07626 / 9732-29

Öffnungszeiten:

Mo-Fr   9.00-12.00 Uhr

Veranstaltungen & Termine

Nächste Veranstaltungen:

30. 09. 2020 - 18:30 Uhr
 
06. 10. 2020 - 18:00 Uhr
 
06. 10. 2020 - 19:00 Uhr
 

Wunschbox

Digital Vortäge Gesellschaft

Kreativität

Gesundheit Sprachen Beruf

Grundbildung

Junge VHS

Regional -

Digital

Einzel-

Veranstaltungen

Politik

Gesellschaft

Umwelt

  Kultur

Gestalten

Gesundheit

Sprachen

EDV

Arbeit

Beruf

Grundbildung

Junge

VHS

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen


Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Angebote der VHS Kandern und werden durch die Anmeldung anerkannt.


 

1. Anmeldung

Sie können sich persönlich in der Geschäftsstelle, schriftlich per Post, Fax, Email oder Internet sowie telefonisch anmelden. Ist der betreffende Kursplatz noch frei, werden Sie verbindlich angemeldet. Eine schriftliche oder telefonische Bestätigung erfolgt nicht. Ist der Kurs schon ausgebucht, werden Sie von uns benachrichtigt. Auch bei Änderungen in den Kursdaten werden Sie benachrichtigt.

 

2. Bezahlung

Wir möchten alle Teilnehmer/innen bitten, sich bei der Anmeldung mit der Abbuchung im SEPA-Basislastschriftverfahren einverstanden zu erklären und das Formular der Anmeldung beizulegen. Von Neukunden benötigen wir die Unterschrift im Original, darum diese bitte nicht per Mail oder Fax senden.

Die Gebühren für Einzelveranstaltungen werden in der Regel am Mittwoch vor dem Kurstermin abgebucht, für Kurse mit mehreren Terminen am Mittwoch nach dem ersten Kurstermin. Nur wenn die genannten Abbuchungstermine nicht eingehalten werden können, erfolgt die Information einer fälligen Zahlung. Die Informationsfrist beträgt mindestens einen Tag vor Belastung.

Da die VHS eine Einrichtung der Stadt Kandern ist, erfolgt die Abbuchung durch die Stadtkasse Kandern. Kosten, die der VHS durch die Rückgabe von nicht einlösbaren Lastschriften entstehen, tragen die Teilnehmer.

Weiterhin ist die Bezahlung per Überweisung oder Barzahlung möglich.

 

3. Ermäßigung

Wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, gewähren wir bei den meisten Kursen eine Ermäßigung von 25% für Schüler, Auszubildende, Studierende, Leistende des Bundesfreiwilligendienstes, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte (ab 50%) gegen entsprechenden Nachweis bei der Anmeldung.

Davon ausgenommen sind spezielle Kinderkurse, da diese bereits mit ermäßigter Gebühr berechnet sind. Hier kann jedoch eine Ermäßigung von 25% für das 2. und jedes weitere Geschwisterkind im gleichen Kurs gewährt werden.

 

4. Rücktritt

Ein Rücktritt muss spätestens eine Woche vor Kursbeginn oder Exkursionstermin erfolgen. Das Fernbleiben vom Kurs gilt nicht als Abmeldung. Die Kursgebühren sind sonst – auch bei Nichtteilnahme – fällig und müssen bezahlt werden.

Die Volkshochschule Kandern kann wegen man-gelnder Beteiligung, Ausfall eines Kursleiters oder aus anderen Gründen vom Vertrag zurücktreten.

 

5. Mindestteilnehmerzahl

Sofern nicht anders angegeben, beträgt die Mindestbelegung eines Kurses 10 Personen. Wird diese Mindestzahl nicht erreicht, muss der Kurs in der Regel abgesagt werden. Auf Wunsch der Teilnehmer kann jedoch auch eine Veranstaltung mit geringerer Beteiligung durchgeführt werden. In diesem Fall muss ein kostendeckender Gebührenaufschlag erhoben werden.

 

6. Unterrichtsfreie Tage

Während der Schulferien und an gesetzlichen Feiertagen, sowie an beweglichen Ferientagen finden in der Regel keine Veranstaltungen statt. Ausnahmen sind die Kurse zur Prüfungsvorbereitung die Ferienkurse für Kinder. Wird eine Veranstaltung abgesagt oder verlegt, werden alle Teilnehmer nach Möglichkeit benachrichtigt.

 

7. Hinweise in Presse und Schaukasten

Die Kursteilnehmer werden gebeten, die regelmäßigen Bekanntmachungen und Veranstaltungshinweise der VHS im Amtsblatt sowie in den Tageszeitungen und im Schaukasten bei der Geschäftsstelle zu beachten.

 

8. Hausordnung

Die VHS Kandern verfügt nicht über eigene Räumlichkeiten und hat daher überall nur Gastrecht. Die Hausordnung der jeweiligen Gebäude, in welchen die VHS Kandern Gast sein darf, bitten wir zu beachten.

 

9. Teilnahmebescheinigungen

Auf Wunsch wird bei regelmäßigem Unterrichtsbesuch eine Bescheinigung in der Geschäftsstelle ausgestellt.

 

10. Haftung

Die Haftung der VHS Kandern beschränkt sich auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz. Eine Haftung für fremdes Verschulden gemäß §276 bzw. 278 BGB ist ausgeschlossen, soweit keine gesetzlichen Vorschriften dem entgegenstehen. Der Teilnehmer ist verpflichtet, alles ihm Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung von Störungen beizutragen und die eventuell entstehenden Schäden so gering wie möglich zu halten. Für den Verlust von Gegenständen bzw. Kleidungsstücken, für Unfälle innerhalb der Unterrichtsgebäude und bei Exkursionen und Studienreisen übernimmt die VHS keine Haftung.

 

11. Schlussbestimmungen

Sollte ein Teil des Vertragswerkes nicht gültig sein, betrifft dies nicht den Gesamtvertrag. Abweichende oder zusätzliche Vereinbarungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich vereinbart worden sind. Mit der Bekanntmachung dieser Geschäftsbedingungen verlieren alle früheren Bedingungen ihre Gültigkeit.

 

 

Widerrufsbelehrung

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen schriftlichen Erklärung über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, in Kenntnis setzen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil, der bis zu dem Zeitpunkt des Widerrufs bereits erbrachten Dienstleistungen, im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.